PROM

Unsere Prom war an einem Donnerstag, was alle etwas blöd fanden.

Viele sind gar nicht erst zur Schule gegangen an dem Tag.

Ich und noch einige andere Freunde sind bei Beginn von der Lunch Pause abgeholt worden. Wir wollten noch genug Zeit haben uns zusammen fertig für Prom zu machen.

Zwei Mütter haben uns mit ihren Riesen Pick Ups von der Schule abgeholt. Ein paar andere, die gar nicht in die Schule gegangen sind, kamen direkt zu ihrem Haus.

Wir sind zu dem Haus einer Freundin gefahren… ihr Haus ist sooo schön. Sie wohnt direkt am See, alles um ihr Haus herum ist auch wunderschön.

Ihre Mutter war so süß, sie hat für uns alle einen kleinen Spiegel gekauft und Essen vorbereitet . 😍

Alleine das fertig machen zusammen hat so viel Spaß gemacht und war für mich eigentlich das beste an Prom. Wir haben dort schon viele Fotos zusammen gemacht und quasi unsere eigene kleine Party gemacht. 🎉

So gegen halb 4 sind wir raus gegangen und haben Fotos gemacht. 📷

Um 4 kamen wieder einige, die uns dann zum Frost Park gefahren haben.

Am Frost Park treffen sich immer alle um Fotos zu machen. Dort haben wir dann noch mehr Leute gefunden und noch mehr Fotos gemacht.

Danach, so gegen 6 sind wir zum Pizza Delight gefahren und haben dort etwas gegessen.

Um 8 fing dann die richtige Prom an, sie fand im Grand Hotel statt.

Es war definitiv anders als in einem normalen School Dance.

Ganz viele Tische waren gedeckt, es gab einen kleinen Tisch mit Getränken und in der Mitte eine kleine Tanzfläche. Es haben nur einige Leute getanzt.

Um 11 war die Prom dann vorbei.

Alles in allem kann ich sagen, dass Prom echt mit das beste Erlebnis sein wird von einem Auslandsjahr ☺️

Ciao 👋🏼

Werbeanzeigen

Lip Sync Battle Gewinner 😏

Unsere vorletzte Nsisp Activity war „camp Peniel“ für einen Tag. Alle Internationals aus der „tri county region“ waren da.

Wir haben die Schule gegen 9.30 Uhr verlassen und waren dort um 10 Uhr.

Als erstes haben wir über das Jahr geredet, was man an dem Programm verbessern könnte und was sehr gut ist.

Danach hatten wir mehrere Aktivitäten, unter anderem Soccer, Canoe und einiges mehr.

Ich habe Soccer gespielt, wir haben so eine Art Turnier gemacht.

Danach hatten wir unser Lip Sync Battle.

Alle Schulen aus der Tri County Region treten normalerweise an.

Wir wollten eigentlich nicht antreten, da wir kein gutes Lied gefunden haben etc.

An dem Morgen, noch in der Schule, haben wir dann entscheiden : „lass lip sync zu ‚ O Canada ‚ machen „. Wir kamen darauf, als wir in der Library waren und als ‚O Canada‘ gespielt wurde, wir es total gefühlt haben.

Kim unsere Koordinatorin ist noch bevor 9.30 Uhr zum Dollar Store gefahren und hat Kanada Sachen gekauft (Hüte, Flaggen, Kappen, Tattoos, …)

Wir haben nicht geprobt oder sonst irgendwas geplant.

Im End Effekt haben wir gewonnen und Yarmouth hat noch nie im Lip Sync Battle gewonnen.

Es hat Mega Spaß gemacht.

Ich werde das vermissen !

Ps: nur noch EIN Monat bevor meine Eltern kommen und wir durch Kanada reisen und mein Exchange Jahr zu Ende ist. 😢

Ich freue mich wieder auf zuhause aber ich werde meine Freunde und generell das Leben hier sehr sehr sehr vermissen.

Meine neue Internationale Gastschwester 🇧🇷

Helloooo☺️

Meine kanadische Gastschwester ist seit 1,5 Monaten ausgezogen. Sie wohnt jetzt in ihrer eigenen Wohnung.

Seit einem Monat habe ich eine neue Gastschwester aus Brasilien, ihr Name ist Marianna.

Ich habe so viel Spaß mit ihr, wir sind nuuur am lachen. Wir haben uns schon Wörter in unseren Sprachen beigebracht und Songs aus unseren Ländern gezeigt.

Nach einem Monat ist sie mir schon richtig ans Herz gewachsen und ich weiß, dass ich sie super doll vermissen werde.

Es ist nicht so viel passiert in den letzten Wochen, ich hatte relativ viele assignments und Tests in der Schule.

Marianna ist in dem gleichen Mathekurs wie ich und sie ist gut in Mathe, das heißt sie kann mir mit Mathe helfen 🤓

Bis zum nächsten Mal 😎

Robert Pattinson & Willem Dafoe in Yarmouth 😍

Robert Pattinson und Willem Dafoe drehen hier Ihren nächsten Kinofilm. Der Film wird am Leuchtturm gedreht. Der Name des Films wird ebenfalls „lighthouse“ sein.

Man kann gerade gar nicht zum Leuchtturm , weil dort alles abgesperrt ist.

In einem Park hier war eine Art Fantreffen. Natürlich sind wir dort hingegangen, wir dachten wir werden Robert und Willem sehen. Stattdessen war dort „nur“ eine Reporterin und ein Kameramann von Ctv. Sie haben ein paar Interviews gemacht und wir haben eine Art Begrüßung für Robert und Willem gemacht.

Auch wenn wir die beiden nicht gesehen haben, war es lustig.

Wer weiß, vielleicht begegne ich den beiden ja noch haha… Hoffnung stirbt zuletzt 😂 Außerdem haben manche meiner Freunde Robert schon gesehen, und ich meine Yarmouth ist nicht riesig. 😝

Bis bald 👋🏼

Ski Martock ❄️⛷🏂

Ski Martock ist ein Ski Resort etwa 3 Stunden entfernt von Yarmouth.

Es war ein Ausflug nur für die Internationals an unserer Schule.

Wir haben uns um 9 am in der Schule getroffen und sind dann mit einem Schulbus drei Stunden zum Ski Martock gefahren. Nach 1,5 Stunden haben wir eine Pause im Tim Hortons gemacht.

Als wir ankamen, haben wir uns unsere Ski Sachen angezogen und haben uns in die Schlange gestellt, um unsere Schuhe und Skier/Snowboards zu bekommen.

Ich wollte mal Snowboarden ausprobieren.

Ich bin noch nie Snowboard gefahren, von daher war es ziemlich lustig am Anfang.

Es war viel schwieriger als ich gedacht habe, aber immerhin waren meine Freunde in der Gruppe und die konnten es auch nicht wirklich gut 😂

Wir hatten ungefähr 4 Stunden Zeit bis wir wieder zurück mussten.

Das Wetter war auch okay, teilweise hat es richtig geschneit.

Der Trip war echt lustig, auch wenn ich super schlecht im Snowboard fahren bin, hat es Mega Spaß gemacht.

Bis zum nächsten Mal ☺️☺️

Winter Carnival 🎉

Hey 👋🏼

Ähnlich wie bei uns in Deutschland die Mottowoche, ist hier drei Tage Winter Carnival. Es fing am Mittwoch an und ging bis Freitag. Es fing mit einem kleinen aber lustigen Theaterstück von den Lehrern und dem Basketball Team an. Das Thema war „Disney“.

Am Mittwoch war das Motto „Tropical Tourist Day“, am Donnerstag „Disney Character“ und am Freitag war „PJ Day“

Am Donnerstag Abend war dann auch ein School Dance mit dem Motto „Disney“.

Am Freitag morgen fing der Unterricht erst um 9.30 am, weil die Lehrer ein Pancake Breakfast organisiert haben. (Meiner Meinung nach könnten wir sowas jede Woche haben 😂😋)

Außerdem war am Freitag nach der Lunch Pause kein richtiger Unterricht. Die letzten beiden Stunden waren im Gym Spiele, die die Lehrer wie auch Schüler organisiert oder auch ausgedacht haben.

Es wurden Spiele wie Völkerball, Frisbee werfen, Marshmallows mit dem Mund fangen, Sackhüpfen und Basketball Körbe werfen gespielt. Außerdem wurden lustige Spiele wie blind Pudding essen mit einem Partner gespielt. Der Partner verbindet sich die Augen und stellt sich hinter einen und füttert einen dann blind. Ich habe es mit einer Freundin gemacht… ich habe selten so gelacht, auch wenn ich danach aussah wie ein Schwein 😂

Bei dem Marshmallow Spiel haben wir auch mitgemacht. Sie hat geworfen und ich habe versucht zu fangen. Wir haben es tatsächlich geschafft ein Marshmallow zu fangen… es haben nur zwei andere auch ein Marshmallow gefangen.

Alles in Allem waren die drei Tage super lustig und die Spiele am Freitag waren für mich das beste am Winter Carnival 😍

Bis zum nächsten mal ☺️

Yoga & Food Science 😝

Meine neuen Fächer dieses Semester sind Yoga und Food Science.

Beide Fächer habe ich jeden Tag.

Yoga ist mein Lieblingsfach… die Lehrerin ist super lieb, die Klasse ist lustig und man lernt viel, nicht nur Yoga Übungen, auch verschiedene Arten zu atmen und wie man einen gesunden Lifestyle führt.

Außerdem lernt man etwas über die Geschichte von Yoga, wo es herkommt und was es bedeutet.

Yoga is definitiv härter als ich gedacht habe. Manche Yoga Übungen sind mehr Fitness Übungen für mich…

Wenn wir eine Doppelstunde Yoga haben, machen wir die zweite Stunde Relaxation, das heißt wir legen uns mit einem Kissen und einer Decke hin und versuchen uns zu relaxen. Das Ziel ist es nicht einzuschlafen aber trotzdem relaxt zu sein. Freitags können wir uns immer die Musik aussuchen, die wir hören möchten.

Schon nach 2 Wochen fühl ich mich beweglicher und irgendwie auch gesunder.

In Food Science lernt man wie man Essen am besten aufbewahren sollte, wieviel Zucker tatsächlich überall drinnen ist und vieles mehr. Das gute an dem Fach ist, wir machen viele praktische Dinge. Letzte Woche sollten wir uns 5 Getränke oder Essen raussuchen und den Zucker Gehalt pro Portion googlen. Danach haben wir den Zucker, der in dem Getränk oder Essen drinnen ist in einen Becher getan. Die Ergebnisse waren krass… 😳

Ich finde es sehr gut, dass hier in Kanada solche Fächer angeboten werden. Das sind die Fächer, die den meisten Spaß machen. Es ist auf jeden Fall was neues und ich weiß jetzt schon, dass ich diese Fächer richtig vermissen werde (wie komisch sich das auch anhört ein Schulfach zu vermissen😂)

Bis zum nächsten mal ☺️